Das Genussmagazin für Gäste, Kunden und Freunde 11. Jahrgang · Ausgabe 1 | 2014: Frühlingsgefühle

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Der Lenz ist da. Und mit ihm neue Herausforderungen für unser Unternehmen. 2014 ist das Jahr der Menschen, die heuer fünfzig Jahre alt werden. Und für diese „Wirtschaftswunderkinder“ haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Fünfzig Jahre alt wird übrigens auch der Grimme-Preis. Die FSGG darf die Jubiläumsveranstaltung Anfang April in Marl kulinarisch begleiten. Wer in diesem Jahr ebenfalls feiern möchte, aber noch nicht den richtigen Ort gefunden hat, sollte mal in unserem gerade neu erschienenen „Location Guide“ blättern

Frühlingsgefühle

Was haben Ex-Boxer Henry Maske, Kabarettist Rüdiger Hoffmann und Schauspieler Jan Josef Liefers gemeinsam? Sie alle wurden im Wirtschaftswunderjahr 1964 geboren und werden in diesem Jahr 50 Jahre alt. Zu diesem besonderen Anlass hat sich die FSGG etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Für den stärksten Jahrgang gibt‘s die stärksten Angebote. Zum Beispeil das Partybuffet „Wirtschaftswunder“ für fünfzig Gäste plus Geburtstagskind für 19,64 Euro pro Person. Wie wäre es mit einem exklusiven Kochkurs auf dem Großmarkt oder einer Party im Zollhaus? Weitere wunderbare Angebote hält das FSGG-Cateringteam bereit.

Kaum ist der „Location Guide“ auf dem Markt, gibt es schon wieder einige Veranstaltungsorte wie die Cubus Kunsthalle in Duisburg, die wir jetzt neu anbieten können. Hier können Sie inmitten von Kunst und Kreativität nach Herzenslust feiern. Sie wollten immer schon mal Axel Funke kennenlernen? Das können Sie demnächst beim „Lions-Talk“ im EventKochstudio auf dem Großmarkt. Dann wird der Duisburger Bauprojektentwickler Rede und Antwort stehen.

"Location Guide" ist da

Wer sein Firmenevent in der Maschinenhalle der Zeche Zweckel in Gladbeck veranstalten, den runden Geburtstag in der Feuerwache Hochfeld in Duisburg begießen oder die Hochzeitsfeier auf Schloss Diersfordt in Wesel feiern möchte, sollte sich den neuen „Location Guide“ der Frank Schwarz Gastro Group GmbH (FSGG) anschauen. Auf 32 Seiten finden die Leserinnen und Leser insgesamt 28 außergewöhnliche Veranstaltungsorte am Niederrhein und im Ruhrgebiet. Im „Location Guide“, der zu Jahresbeginn in einer Auflage von 4.000 Stück erschienen und ebenfalls in der FSGG-Homepage integriert ist, findet man genau den passenden Veranstaltungsort. Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist das richtige Angebot dabei. „Wir arbeiten ausschließlich mit Partnern zusammen, die unsere hohe Qualität im Cateringbereich und den ausgezeichneten Service vor Ort umsetzen können“, fasst Volker Grothe, Mitglied der FSGG-Geschäftsführung, zusammen. Jeder Veranstaltungsort wird im kostenlosen „Location Guide“ auf einer Seite vorgestellt. Im sogenannten „Spotcheck“ erfährt der Leser, ob es sich beispielsweise um eine behindertengerechte Einrichtung handelt, ob es Parkplätze gibt oder WLAN vor Ort vorhanden ist. „Auf einen Blick kann man sehen, ob es die richtige Location für die nächste Tagung oder Feier ist“, so Grothe weiter. Für all diejenigen, die lieber im Garten, in den eigenen vier Wänden oder auf dem Firmengelände feiern möchten, hat die Duisburger Genussmanufaktur des Wohlgeschmacks eine Alternative.

Volker Grothe: „Unsere Kunden haben den Platz, wir erledigen den Rest. Wir bieten Zelte für jeden Anlass. Und vom Dessertteller bis hin zum Grill bringen wir alles andere mit, was zu einer gelungenen Veranstaltung gehört.“

Konsequente Umsetzung gesetzlicher Richtlinien

Neues Logistik- und Hygienezentrum auf dem Duisburger Großmarkt eröffnet

Mit dem neuen Logistik und Hygienezentrum auf dem Duisburger Großmarkt setzt die Frank Schwarz Gastro Group GmbH (FSGG) im Bereich Catering und Partyservice erneut Maßstäbe beim Qualitäts- und Hygienemanagement sowie der Lebensmittelsicherheit. Auf insgesamt 800 Quadratmetern Fläche wurden zu Jahresbeginn die Bereiche Spülküche und Lager zentral zusammengefasst. Wenn am frühen Morgen das letzte Glas geleert ist und sich die Veranstaltung dem Ende zuneigt, schlägt die frühe Stunde der Logistik- und Hygienefachkräfte des Duisburger Cateringunternehmens. Nach dem Ab- und Aufräumen werden alle Geschirr und Besteckteile zurück auf den Großmarkt gebracht und sofort gereinigt. Hygienisch verpackt warten sie dann im Lager auf ihren nächsten Großeinsatz. Vom Espressolöffel über die Front Cooking Station bis hin zum Bierwagen sind hier über 120.000 Einzelteile eingelagert. Bei rund 3.300 Veranstaltungen im Jahr und etwa 200.000 Gästen muss das FSGG-Team einen hohen logistischen Aufwand betreiben. Das Duisburger Cateringunternehmen ist nicht nur an Rhein und Ruhr aktiv, sondern bietet seine Genussdienstleistungen auch deutschlandweit und in Europa an.

Die FSGG Produktionsstätte ist ein Garant für Qualität und Frische. Im Rahmen der strengen EU-Hygienezertifizierung unterliegt die Produktion einem Eigenkontrollsystem, das permanent von Auditoren der EU überprüft und zertifiziert wird. „So garantieren wir unseren Kunden nicht nur absolute Frische, sondern auch stets einwandfreie Hygienebedingungen“, verspricht FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz. Auch bei der jüngsten Lebensmittelkontrolle der Stadt Duisburg wurde dem Unternehmen ein überdurchschnittlich hoher Hygienestandard bescheinigt.

Einmal mehr wurde die FSGG als Vorzeigebetrieb in Duisburg mit dem „Smiley“ ausgezeichnet. Frank Schwarz lobt die Arbeit seiner vier Spülkräfte und der Logistiker, die frühmorgens und weit nach Mitternacht hinter den Kulissen der FSGG fast rund um die Uhr arbeiten. „Ohne ihre tatkräftige Mithilfe könnten wir die gesetzlichen Richtlinien nicht konsequent umsetzen.“

Auszeit vom Alltag im Wohlfühlambiente an der Nahe

BollAnts Romantik Hotel & Spa im Park in Bad Sobernheim

Das BollAnts Romantik Hotel & Spa im Park ist das beste Wellnesshotel in Rheinland-Pfalz. Die mediterran inspirierte Wellnessoase ist seit über 100 Jahren in Familienbesitz der „BollAnts“ (Familie Bolland-Anton). Die weitläufige Jugendstilanlage zwischen Wald, Fluss und eigenem Park bildet das einzigartige Refugium der Entspannung und des Genießens. Ganz neu ist der großzügige und ganzjährig beheizte Außenpool. Der 2.000 Quadratmeter große bollant.SPA mit lichtdurchfluteten Ruheräumen, mehreren In- und Outdoor-Pools, Saunen und Dampfbädern bietet ausreichend Gelegenheit zum Entspannen und Wohlfühlen. Die kulinarische Palette reicht von der vegetarischen „Cuisine Vitale“ in der Villa bis zur Feinschmeckerküche des ambitionierten Küchenchefs Jens Fischer im Gourmet-Restaurant „Passione Rossa“, der „Service Oase Deutschland 2012/2013“. Die Geschichte des Hauses beginnt im Jahr 1907. Damals plagte sich Andres Dhonau, Urgroßvater der heutigen Besitzer Jan und Janine Bolland, mit einer hartnäckigen Neurodermitis, die ihn zum Sobernheimer Pastor Emanuel Felke führte.

Des Pastors Rezept klang simpel: „Licht, Luft, Wasser und Erde“. Zur Therapie gehörten Behandlungen mit Heilerde, sanfte Bewegung an der frischen Luft, eine leichte, entschlackende Ernährung und viel Wasser von innen und außen. Andreas Dhonau gesundete und trotzte dem Pastor ein Versprechen ab: Wenn er ein Kurhaus errichtete, sollte der Pastor dort wirken und heilen. Und was damals half, das tut es auch noch heute: Das „Anti Aging“-Rezept der Felke-Therapie wird hier, im Gründungshaus der Felkekur an der Nahe, nun schon seit über 100 Jahren praktiziert. Heute leiten Jan Bolland, Janine Bolland-Georg und Nicole Praß-Anton in vierter Generation das Familienunternehmen, das sich weit über die Landesgrenzen hinaus einen mehrfach ausgezeichneten Namen als moderne Lifestyle-Variante eines Wellness- und Gesundheitsrefugiums gemacht hat.

Aufgetischt: Das Genussrezept von Küchenmeister Angelo Vocale

Rosa gebratenes Kalbsfilet auf Madeirasoße mit Möhrenflan, glasiertem grünen Spargel und Kartoffel-Mandelbällchen

Einkaufsliste

  • 1 Kalbsfiletmittelstück (800 g)
  • Rost Beef-Gewürz
  • 40 g gesalzene Butter
  • 70 g Schalotten
  • 200 ml Madeira
  • 300 ml Bratenfond
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Thymianzweig
  • 15 g Mehl
  • 450 g gekochte Möhren
  • 3 Eigelbe
  • 1 Vollei
  • 120 ml Sahne
  • 7,5 g Stärke
  • 7,5 g Mehl
  • Muskat
  • Zucker
  • 8 Stangen grüner Spargel
  • 40 g Butter
  • 100 ml Mineralwasser
  • 400 g Kartoffeln
  • 100 g Kartoffelmehl
  • 3 Eigelbe
  • 200 g Mandelgrieß
  • 65 g flüssige Butter

Zubereitung
Filet: Das Kalbsfilet trocken tupfen, in einer vorgeheizten Pfanne mit Rapsöl rundum scharf anbraten. Anschließend kräftig mit dem Rost-Beef-Gewürz würzen und auf ein Rost legen. Bratensaft auffangen. Den Backofen auf 115°C vorheizten und für 45 Minuten rosa braten. Anschließend das Filet in Alufolie wickeln und 15 Minuten ruhen lassen. Soße: Die Schalotten schälen, fein würfeln und in der gesalzenen Butter glasig anschwitzen. Anschließend mit dem Mehl bestäuben und eine Mehlschwitze herstellen. Das Ganze kurz aufschäumen lassen und mit der Hälfte des Madeiras ablöschen. Dann den Bratenfond, Lorbeer und den Thymian hinzufügen. Die Soße um die Hälfte einkochen lassen und mit dem restlichen Madeira auffüllen, abschmecken und mit kalter Butter abrunden. Möhrenflan: Die Möhren waschen, schälen und in kochendem, leicht gesalzenem Wasser sehr weich kochen. Anschließend mit Eigelb, Sahne, Zucker und einer Spur Muskat fein pürieren. Die Masse in mit Butter ausgefetteten Förmchen füllen und im Wasserbad bei 120°C 20 Minuten stocken lassen. Die fertigen Flans stürzen. Grüner Spargel: Den Spargel von den kleinen Blättern befreien und unten die letztem 5 cm abschälen. Anschließend in kochendem Salzwasser zwei Minuten blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Vor dem Servieren in Butter, Salz, Zucker und Mineralwasser glasieren. Kartoffel-Mandelbällchen: Die Kartoffeln waschen, schälen, waschen, mit Salz garkochen und ausdampfen lassen. Die trockenen Kartoffeln durch eine Presse drücken und mit den restlichen Zutaten zu einer Masse vermengen. Die Masse zu Bällchen formen und mit dem Mandelgrieß panieren und in heißen Fett goldgelb ausbacken.

Sie haben Lust auf noch mehr köstliche Rezepte?

Dann besuchen Sie unsere Rezeptbibliothek und entdecken Sie viele weitere der leckeren Rezepte der Frank Schwarz Gastro Group.

Gewürzmischung

"Rost Beef"

Stellen Sie sich vor, Ihr Nachbar hat den Grill angeheizt. Herrlicher Duft von gegrilltem Fleisch und knackig frischem Gemüse liegt in der Luft. Das ist doch Anlass genug, eine Flasche Rotwein einzupacken und beim Nachbarn zu klingeln. Aber vergessen Sie nicht, die Gewürzmischung „Rost Beef“ von Spirit of Spice aus unserem Gewürzshop mitzunehmen. Bereits ein paar Umdrehungen aus der praktischen Gewürzmühle reichen, um aus einem Stück Fleisch eine herrlich aromatische Spezialität zu machen. Dafür sorgen Salz, Pfeffer, Basilikum, Bockshornklee, Fenchel, Ingwer, Knoblauch, Paprika, rosa Beeren, Senf, Zwiebel, Oregano, Rosmarin und Chili.

Bei dem Küchenklassiker „Roast Beef“ handelt es sich um das äußere Rippenstück vom Rind, das bei uns in Form von kalten Bratenscheiben beliebt ist. Da das Fleisch wenig Fett aufweist, sollte es immer zart rosa serviert werden. Die Kunst der Zubereitung liegt darin, das Fleisch genauf auf den Punkt zu braten. Außen dunkel, innen schön saftig. Eine zart-rosa Verführung.

Unser Preis: 5,80 €

Jubiläum

Diese Erfolgsgeschichte kennt jeder: vom Tellerwäscher zum Millionär. Doch Frank Schwarz ist einen anderen Weg gegangen. Er hat sich vom Fleischerlehrling zum erfolgreichen Unternehmer entwickelt. In diesem Jahr feiert der 48-Jährige sein ganz persönliches Jubiläum. Im Jahr der Wende hat er sich selbstständig gemacht. 1989 meldete der gebürtige Meidericher ein Jahr nach seiner Meisterprüfung den Frank Schwarz Büfett- und Partyservice beim Gewerbeamt an. Später firmierte er unter dem Namen „Schwarz & Strahlenbach“. „Den Herrn Strahlenbach hat es eigentlich gar nicht gegeben“, gesteht er heute. „Aber das hat sich einfach professioneller angehört.“ Aus den eher bescheidenen Anfängen an der Salmstraße in Untermeiderich ist mittlerweile ein Cateringunternehmen geworden, das weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus bekannt und beliebt ist. Mittlerweile ist die Frank Schwarz Gastro Group GmbH fester Bestandteil des Duisburger Großmarktes geworden.
Gemeinsam mit Ehefrau Christine beschäftigt der Fleischermeister in seiner Genussmanufaktur mit angeschlossenem EventKochstudio 80 festangestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Aus seiner kindlichen Leidenschaft für Schnittchen ist eine Profession geworden, die ihresgleichen sucht. „Wir setzen auf absolute Frische, erstklassige Qualität und einwandfreie Hygiene“, meint der Jubilar. Kulinarische Kreativität wird auch in Zukunft geboten. Versprochen.

Erneut ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal in Folge ist die Frank Schwarz Gastro Group auf dem Duisburger Großmarkt für ihre Hygienestandards ausgezeichnet worden. Die Duisburger Lebensmittelkontrolleure bescheinigten dem Cateringunternehmen bei der letzten Betriebskontrolle ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis. „Damit wurde uns eneut mit Brief und Siegel bestätigt, dass die Lebensmittel in unserem Betrieb vom Einkauf über die Verarbeitung bis hin zur Auslieferung in einem einwandfreien Hygienezustand sind“, freut sich FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz. Die Transparenz trage zu einer klaren Verbesserung des Verbraucherschutzes bei.

Sie möchten noch mehr lesen?

Dann laden Sie sich die aktuelle Kundenzeitschrift Erleben & Genießen einfach herunter, oder fordern Sie bei uns ein gedrucktes Exemplar an.

Hier kommen Sie zu unserem Archiv.

Diese Webseite verwendet Cookies!

Aufgrund von EU-Richtlinien müssen wir Sie darauf hinweisen, dass auch die Webpräsenz der Frank Schwarz Gastro Group GmbH (Duisburg) Cookies verwendet. Diese Cookies verwenden wir unter anderem dazu, um diese Webpräsenz zu verbessern und Inhalte für Sie zu optimieren.

Übrigens: Informationen, die wir über Google Analytics erfassen, werden über die Funktion gat._anonymizeIp anonymisiert. Rückschlüsse auf Einzelpersonen sind somit nicht möglich.

|