Das Genussmagazin für Gäste, Kunden und Freunde 11. Jahrgang · Ausgabe 2 | 2014: FSGG in allen Bereichen aktiv

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Einmal mehr ist die Frank Schwarz Gastro Group Vorreiter. Nicht nur im Cateringbereich setzt die FSGG Ausrufezeichen. Auch in Sachen Ausbildung hat das führende Genussunternehmen klar die Nase vorn. In diesen Tagen haben wieder vier Auszubildende ihre Berufsausbildung bei uns begonnen und setzen dabei auf eine starke Branche. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels ist es enorm wichtig, den jungen Leuten ein adäquates Ausbildungsumfeld zu bieten. Wir von der FSGG haben verstanden und setzen auf verantwortungsvolle Ausbildung.

FSGG in allen Bereichen aktiv

Qualität spricht sich herum. Jetzt hat die Frank Schwarz Gastro Group ihre kulinarischen Fühler auch in die Nachbarschaft Mülheim an der Ruhr ausgestreckt. Mit dem Engagement der FSGG ist die Zukunft des ehemaligen Herrschersitzes der Grafen von Limburg-Styrum und des späteren Wohnsitzes der Thyssen-Chefs jetzt gesichert. Der Anspruch ist hoch: Frischer Wind und exquisite Küche im historischen Ambiente. Von der deutschen Gastfreundschaft hat sich auch der chinesische Staatspräsident Xi Jinping überzeugt. Auf dem umfangreichen Besuchsprogramm stand eine Stippvisite im Duisburger Binnenhafen.

Dort gab es für die zahlreichen geladenen Gäste eine Stärkung vom Büffet, für das natürlich die Köche des Cateringunternehmens vom Großmarkt verantwortlich waren. Zu einem deutsch-niederländischen Unternehmergipfel gaben sich der niederländische König Wilhelm Alexander und Königin Maxima die Ehre. Mit seinem Besuch unterstrich das Königspaar die Stärkung der regionalen Wirtschaft. Gemeinsam mit NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft probierte es anschließend die leckeren Köstlichkeiten der FSGG.

löschen

Kulinarische Wiederbelebung von Schloss Styrum

Einst als Direktorenvilla von Stahlbaron August Thyssen genutzt, wird Schloss Styrum in Mühlheim an der Ruhr ab dem 1. September Einer neuen Nutzung zugeführt. Mit einem schlüssigen Catering Konzept und ihrer langwierigen Erfahrung konnte sich die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) am Ende eines intensiven Bewertungsverfahrens gegen neun Wettbewerber durchsetzen. Mit der Übernahme von Schloss Styrum will die FSGG die Erfolgsgeschichte dieser Top-Adresse in der Ruhrstadt und in der gesamten Region mit vielen interessanten Veranstaltungen weiter erzählen. „In diesem architektonischen Kleinod der Gastlichkeit Werden wir viele erstklassige Veranstaltungen durchführen“, war sich FSGG-Chef Frank Schwarz Bei der Schlüsselübergabe in Mühlheim sicher. „Wir wollen die Menschen begeistern, Ihnen unvergessliche Genussmomente bieten und Schloss Styrum zum gesellschaftlichen Mittelpunkt der Stadt machen.

Jetzt kann endlich wieder im gediegenen Ambiente am Samstag Hochzeit gefeiert werden.“ Zunächst wurde ein Pachtvertrag über fünf Jahre mit der zuständigen Mülheimer Stadt Marketing und Tourismus GmbH (MST) abgeschlossen. „Wir haben mit der FSGG Einen hoch professionellen Partner gefunden“, freute sich MST-Geschäftsführerin Inge Kamerichs. „ Jetzt weiß ich, dass sich die gute Stube der Stadt Mühlheim in über aus kompetenten Händen befindet. Und das ist ein sehr gutes Gefühl.“ Schloss Styrum wird von den Duisburger Cateringunternehmen ausschließlich als Location Für exklusive Veranstaltungen wie Hochzeit oder Firmenempfänge genutzt. Die FSGG hat sich unter anderem auf Veranstaltungen spezialisiert, die außergewöhnlichen Ambiente stattfinden. Jetzt zählt auch das Schloss Styrum zu diesem erlesenen Kreis. Weitere ausgesuchte Nutzgarten zum Feiern findet man im „Location Guide" der FSGG. „ Hier stehen ausschließlich Partner zur Verfügung, die unsere hohe Qualität im Cateringbereich und den ausgezeichneten Service vor Ort umsetzen können.“, betont Volker Grothe, stellvertretender FSGG-Geschäftsführer. Im Herbst geht es los. Bis dahin werden die Räumlichkeiten des Erdgeschosses von Schloss Styrum sowie die große Gartenterrasse saniert. Die Handwerker sind derzeit mit den Arbeiten an Decken und Böden beschäftigt. „ Hier geht es nicht im Schönheitsreparaturen, sondern um die Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft“, so Inge Kammerichs abschließend.

Bärige Gastgeber an der Mittelmosel

Liebhaber schöne Dinge kennen die drei berühmten „W's“, die Rheinland-Pfalz so außergewöhnlich machen: Wein, Wandern und Wellness. Und das alles mit einer unbegrenzten wohlfühl Garantie. Wer die deutsche Wein- und Wohlfühlszene von ihrer besten Seite erst kennenlernen möchte, ist eine Mittelmosel bestens aufgehoben. Das Hotel „Weisser Bär“ in Mühlheim zelebriert außergewöhnliche Genüsse für Geist und Gaumen. Eine Region zum Reinschmecken.

Gleich im Eingangsbereich des Hotels erfährt der Gast, wie der „Weisse Bär einflussreichen oben zu seinem Namen gekommen ist. Ein fast 3 Meter hoher Eisbär imponiert in seinen gläsernen Käfig. „Den habe ich vor 30 Jahren in Alaska geschossen“, meint Inhaber Rolf Benninghoven, der das Hotel gemeinsam mit Heidi Bieger zu einem der bekanntesten und beliebtesten Wellsnesshotels an der Mittelmosel gemacht hat.

doch ans Handy sollte ist gar kein Hotelprojekt werden. Für sein ebenfalls in Mühlheim ansässiges Unternehmen suchte der leidenschaftliche Jäger ein Gästehaus. Kurzerhand kaufte er das in Konkurs gegangene Hotel „Moselhaus Selzer“, das in seinen guten Jahren zur Top-Adresse in der Region gehörte.

Doch es kam anders. Nachdem Rolf Benninghoven das operative Geschäft an seinen Sohn übergab, baute er gemeinsam mit Heidi Bieger ein Wellness- und Spahotel, das heute mit Vier-Sterne-Superior-Standard aufwarten kann. Reisen um die Welt war die große Leidenschaft des 71-Jährigen: „Ich wollte, dass sich unser Gäste wie in fernen Welten fühlen.“

Die Affinität zu Afrika und Asien bekommen die Gäste hautnah zu spüren. „Um eine echte Atmosphäre zu schaffen, haben wir direkt vor Ort eingekauft“, fügt Heidi Bieger, hinzu. So entstanden im Laufe der Zeit 33 Themenzimmer, die allesamt individuell ausgestattet sind. Da weht ein Hauch indisches Flair in der Suite „Eschnapur“. Wie wäre es mit afrikanischer Wildnis in „Etosha“ oder in der „Hacienda“ mit andalusischem Ambiente? Wer es lieber bodenständig mag, wählt das Doppelzimmer „Bacchus“. Hier wird in einem umgebauten Weinfass genächtigt. Bodenständig und ohne Schnickschnack ist auch die Küche im „Weissen Bär“. Küchenchef Jörg Jakobi kocht regional mit Pfiff. Beste Qualität aus der Nachbarschaft, kreativ und anspruchsvoll zubereitet. „Bei uns brennt immer ein Feuer“, so der 45-jährige Küchenmeister. „Ob draußen oder drinnen – der Grill ist immer an.“

Mit viel Liebe zum Detail ist auch der Wellnessbereich gestaltet. Auf rund tausend Quadratmetern Fläche bietet die Wohlfühloase Glücksmomente für Körper, Geist und Seele. Tiefenentspannung pur. Als Heilpraktikerin und Chiropraktikerin legt Heidi Bieger sehr viel Wert auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Aufgetischt: Das Genussrezept von Küchenmeister Peter Röttinger

Salmfilet in Cidresauce, Tomaten-Törtchen und Kartoffelwürfel in Schalottenbutter

Einkaufsliste

  • 6 Salmsteaks á 150 g
  • 100 g Mehl
  • Gewürzsalz Bouillabaise von Ingo Holland
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Zucker
  • Olivenöl
  • 100 ml Cidre
  • 100 ml Sahne
  • 100 g Butter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 fein gewürfelte Schalotten
  • 600 g gewürfelte Kartoffeln
  • 600 g gewürfelte Paprika
  • 200 g Tomaten ohne Kerngehäuse
  • 6 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung
Salm: Die Salmsteaks von beiden Seiten mit Salz und etwas Zucker würzen. In Mehl wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks dann braten.
Sauce: Butter in einem Topf schmelzen und die Hälfte der Schalotten darin anrösten. Mit Mehl abstäuben und mit Cidre und Sahne auffüllen. Alles kurz und leicht aufkochen lassen.
Törtchen: Paprika, Schalotten und Knoblauch in Butter anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, einkochen und mit Bouillabaissesalz würzen. Tomaten zugeben und mit Sahne auffüllen. Anschließend die Masse erkalten lassen. Eier hinzufügen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Die feuerfesten gebutterten Schälchen füllen und die Törtchen im vorgeheizten Ofen bei 140° C 30 Minuten backen.
Kartoffeln: Kartoffelwürfel in Butter anrösten, mit Gemüsebrühe angießen und die Kartoffeln fast fertig garen. Die Schalottenwürfel zugeben, mit etwas Sahne auffüllen, reduzieren lassen und mit Salz, Zucker und Muskat würzen.

Sie haben Lust auf noch mehr köstliche Rezepte?

Dann besuchen Sie unsere Rezeptbibliothek und entdecken Sie viele weitere der leckeren Rezepte der Frank Schwarz Gastro Group.

Gewürzsalz

"Gewürzsalz Bouillabaisse"

Quelle: Gassner & Hluma CommunicationsDas Gewürzsalz Bouillabaisse aus dem Alten Gewürzamt von Ingo Holland passt hervorragend auf junges Gemüse oder auf gedämpften, zart gebratenen oder pochierten Fisch. Als Zutaten werden neben hochwertigem Luisenhaller Tiefensalz noch Tomatenflocken, rosenscharfer Paprika, Knoblauch, Petersilie, Sternanis, Fenchelsaat, Safran und Thymian verarbeitet. Bei der Dosierung der Gewürzmischungen sollte man unbedingt beachten, dass höchstens 40 Prozent der sonst üblichen oder in den Rezepten angegebenen Mengen einzusetzen sind.

„Wir strecken unsere Mischungen nicht mit günstigen Einzelgewürzen, um dadurch günstigere Kilopreise zu erreichen“, sagt der ehemalige Sternekoch. „Dadurch sind unsere Mischungen wesentlich intensiver und ergiebiger. Außerdem verwenden wir keinerlei Farbstoffe, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe.“ Ingo Holland verwendet für seine Gewürze ausschließlich Grundgewürze bester Qualität, die er aus ganzen, also ungemahlenen Produkten mischt und erst dann vermahlt.

Unser Preis: 9,90 €

Grimme-Preisverleihung mit der FSGG

In diesem Jahr wurde bereits zum 50. Mal der Grimme-Preis verliehen. Grund für die Veranstalter, die Anzahl der Gäste auf 1.600 zu erhöhen. Gemeinsam mit Sternekoch Björn Freitag bekam die Frank Schwarz Gastro Group den Zuschlag für den kulinarischen Part des Abends. Pünktlich um 22 Uhr Viel an diesem Abend der Startschuss und sind das Marler Stadttheater verwandelte sich in eine riesige kulinarische Meile. Neben den 80 Servicekräften Waren 40 Köche der FSGG im Einsatz.

Die kalten und warmen Speisen wurden an 14 Büffetstationen und einer Live-Cooking-Station ausgegeben. Dein Veranstaltungsort über keine geeignete Räumlichkeit verfügte, wurden die Speisen allesamt auf den Duisburger Großmarkt vorbereitet. „ wir mussten am Tag des Events einspeisen von Duisburg ins 50 Kilometer entfernte Marl transportieren und vor Ort regenerieren“, erzählt FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz. Ein logistischer Kraftakt.

Weihnachtsspecial 2014 der FSGG

So allmählich werden die Tage schon wieder kürzer und die Nächte länger. Deshalb sollten Sie bereits in die Vorweihnachtszeit denken. Wenn Sie jetzt Ihre Weihnachtsfeier bei der FSGG jetzt buchen, können Sie sich Ihren ganz persönlichen Wunschtermin reservieren. Zur Auswahl stehen die schönsten Locations in Duisburg, im Ruhrgebiet oder am Niederrhein. Die Veranstaltungsprofis der FSGG haben verschiedene Angebote rund um das Fest der Freude und Besinnung zusammengestellt. Dabei sind keine Wünsche offen gelassen: Von A bis Z - von Aperitif bis zum Zimtstern wurde an alles gedacht. Die FSGGler garantieren einen perfekten Ablauf ihres Festes. Warum also warten? Buchen Sie schon jetzt. Wir besprechen dann die Einzelheiten mit ihnen und suchen gemeinsam mit Ihnen den passenden Veranstaltungsort. Danach organisieren wir alles weitere vor Ort. Ohne Stress. Ganz entspannt.

Schon jetzt an Ihre Weihnachtsfeier denken (Bildquelle: LWL)
Beispiel: Im November oder Dezember kommt ein Abend (19 bis 1:00 Uhr) Für 60 bis 100 Gäste zwischen 95 und 130 € pro Person. Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich MwSt. Enthalten sind ein winterliches Büffet (drei Vorspeisen, Salate, zwei Hauptgänge, zwei Desserts, Wein, Bier und alkoholfreie Getränke zum Büffet, Geschirr, Besteck und Gläser, Transportkosten, Location, Möbel, Auf- und Abbau, Technikpaket (Ton und Licht), Personal für Küche, Service und Technik. Anfrage an Julian Koch: j.koch[∂]fsgg.de.

SSV auf dem Großmarkt

Kochen in der Gruppe macht besonders viel Spaß. Und wenn man dabei noch etwas dazulernen kann, wird aus einen geselligen Beisammensein ein kulinarisches Event. Küchenmeister Angelo Vocale oder Eventkoch Achim Zech sorgen im August und September für ein ganz besonderes Erlebnis. In diesen beiden Monaten können sich Kochnovizen auf ein tolles Angebot freuen. Die ersten fünfzig Buchungen (ab zehn Personen) erhalten zehn Prozent Rabatt auf den Presi des Kochkurses. Darüber hinaus gibt es weitere zehn Prozent auf alle Lebensmittel und Küchenutensilien im Genussladen auf dem Duisburger Großmarkt.

Teamgeist

Als Produktionsleiter ist Marcel Thönißen Für den reibungslosen Ablauf mit mich auf den Großmarkt zu stellen. Vor 15 Jahren hat der 31-jährige Koch bei der FSGG begonnen. Heute ist der Chef eines 15 köpfigen Teams und somit verantwortlich für bis zu 60.000 Mahlzeiten, die auf dem Großmarkt produziert werden.

 

Sie möchten noch mehr lesen?

Dann laden Sie sich die aktuelle Kundenzeitschrift Erleben & Genießen einfach herunter, oder fordern Sie bei uns ein gedrucktes Exemplar an.

Hier kommen Sie zu unserem Archiv.

Diese Webseite verwendet Cookies!

Aufgrund von EU-Richtlinien müssen wir Sie darauf hinweisen, dass auch die Webpräsenz der Frank Schwarz Gastro Group GmbH (Duisburg) Cookies verwendet. Diese Cookies verwenden wir unter anderem dazu, um diese Webpräsenz zu verbessern und Inhalte für Sie zu optimieren.

Übrigens: Informationen, die wir über Google Analytics erfassen, werden über die Funktion gat._anonymizeIp anonymisiert. Rückschlüsse auf Einzelpersonen sind somit nicht möglich.

|